Kurs 2021-10-14 :::

"Die Kugel und das Möbiusband"

Keramikkurs mit Sabine Classen

 

 

 

 

Im diesem Seminar bauen wir im ersten Schritt hohle Kugeln auf. Im weiteren Verlauf öffnen wir die geschlossene runde Form der Kugel und verbinden sie mit der immerwährend fließenden Bewegung des Möbiusbandes. Die Einheit der Kugel verknüpft sich nun mit der unendlichen Bewegung des Bandes und gelangt zu einer fortwährenden Schwingung zwischen Innen und Außen. Spielerische Versuche im plastischen Material Ton lassen die Teilnehmer eigenständige Formen entwickeln. Spannende Oberflächenbearbeitungen mit verschiedenen Terra Sigillatas, farbigen Sanden und polierten Oberflächen führen auch Laien zu schönen Ergebnissen.

 

 

 

 

 

Kursbeginn: Do.14.10. 2021, 10 Uhr

Kursende: So 17.10. 2021,16 Uhr
 

Donnerstag 14. Oktober, abends: Begrüssungsumtrunk und Kennenlernen bei einem Gläschen Wein aus unserem Keller und steirischen Leckerbissen.

4Kurstage

 

Ort:

In den Ateliers von

creAktiv

Flamhofweg38 (ehemals Flamberg 10)

A-8505 St. Nikolai im Sausal

 

Kosten:

Kursgebühr: 320 Euro pro Teilnehmer - maximal 8 Teilnehmer.

Zur Kursgebühr kommen noch Materialkosten nach Verbrauch

 

Verpflegung:

Wer möchte kann an einem gemeinsamen Mittagessen in einem nahegelegenen Gasthaus teilnehmen.

 

Unterkünfte:

Für Ihren Aufenthalt stehen in der Umgebung Privatzimmer, Ferienwohnungen, Gasthöfe und Hotels in

verschiedenen Kategorien zur Verfügung.

Wir sind gerne bei der Buchung behilflich.

Auch über die Gemeinde St.Nikolai im Sausal, zu der Flamberg gehört, kann man Adressen bekommen:

http://www.nikolai-sausal.at

 

Haben Sie weitere Fragen? :  +43 (0)664 38 23 480

 

Melden Sie sich jetzt gleich zu diesem Kurs an: ANMELDUNG

 

 

 

================

 

Sabine Classen:

 

      

 

Sabine Classen studierte von 1976 - 78 Design an der Fachhochschule für Gestaltung Pforzheim. Von
 1979 - 83 folgte ein Studium an der Freien Kunstakademie Nürtingen mit den Schwerpunkten Dreh- und
Aufbaukeramik sowie Figürliche Plastik. Von 1986 - 90 schloss sich ein Studium der Freien Kunst mit
Schwerpunkt Keramik bei Prof. R. Busz und Vera Vehring an der Universität Kassel an. Die Documenta
Kassel bildete in der Begegnung mit zeitgenössischen Künstlern erste Reibungsfläche und Nährboden
zugleich. Ein längerer Aufenthalt in Japan gab Einblicke in asiatische Kultur. Zahlreiche Ausstellungen
und Feuer-Skulptur-Projekte entstanden. 2001 wurde die „Glühende Pyramide“ für die Stadt Karlsruhe
umgesetzt und begeisterte mehr als 50.000 Besucher. Aufträge für Kunst im öffentlichen Raum im
In- und Ausland folgten.
Das Atelier-Haus von Sabine Classen im Herzen der alten Künstlerkolonie Karlsruhe-Grötzingen ist eine
Oase künstlerischen Arbeitens.

 

 





 

Details finden Sie unter http://www.sabineclassen.deSabine Classen