Kurs Nr.: 2022- 07 - 21 ::: AUSGEBUCHT

Kurs Nr.: 2022 - 07 -26 ::: AUSGEBUCHT

 2 Workshops mit Ute Naue-Müller:

Bild Wort Ton – Vergnügliche Collagen aus Ton und Porzellan


Im Mittelpunkt dieses Workshops steht das Experiment, Bilder, Wörter und Ton/Porzellan zusammen  klingen zu lassen.
Aus den Kultur-Bereichen Schrift und Bild, Grafik und Farbe, sollen Elemente miteinander so in Kontakt gebracht und verwoben werden, dass aus dem zunächst fremd oder absurd scheinenden Gemisch ein fröhlicher, gegebenenfalls sinnvoller oder moderat-brüchiger Zusammenhang entstehen kann.

Das seit mehr als 100 Jahren praktizierte künstlerische Collage-Prinzip soll hier vor allem in Ton/Porzellan umgesetzt werden, wobei fremde Materialien durchaus eingearbeitet werden können.
Zur Übertragung von Wort- und Bild-Schnipseln auf das Trägermaterial Ton wird sowohl ein lithografisches Druckverfahren als auch die Anwendung von Siebdruckvorlagen verwendet.
Beim lithografische Druckverfahren wird eine Laserkopie als Druckvorlage dienen, die mittels Leinöltinte auf den Ton übertragen wird. Viele gute Bildmotive werden dabei zur Verfügung gestellt. Beim Siebdruck  werden fertige Siebe als Vorlage angewendet, die allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt werden. Mit diesen beiden Druckverfahren können feinste motivische Details auf feuchten oder geschrühten Untergrund übertragen werden. Beim Siebdruck können alle keramischen Farben wie Sinterengoben, Glasuren und Dekorfarben gedruckt werden.
Beide Verfahren werden ausführlich demonstriert und geübt.

Auch das Hochdruck-Verfahren in Form von Gummi- und Schaumstempel-Technik wird hier ausdrücklich vorgeführt. Jeder Teilnehmer kann sich eigene Stempel für seine persönliche Gestaltungsidee herstellen und zusätzlich stehen  viele fertige Stempel zum Druck zur Verfügung.
Neben freien Objekten, die Schrift- und Bildelemente enthalten, können diese Techniken für konkret anwendbare Objekte wie kleine Mobiles oder andere Arrangements, des Weiteren für Schalen, Bilder, Kugeln dienen. 3-dimensionale Objekte können durch diese Gestaltungsart eine Sinnerweiterung erfahren.

Zur Einführung in den Workshop werden theoretische Grundlagen zu Farbe und Grafik vermittelt, so wie ein Überblick zu verschiedenen Collageprinzipien aus diversen Kunstbereichen vorgestellt.

Mitzubringen:

Basis-/Lieblings-Werkzeug zur Tonbearbeitung wie Messer, Werkzeug zum Glätten, Ritznadel, … Nudelholz, Ränderscheibe
optional eigene Fotos oder Abbildungen vom S/W-Laserdrucker auf Büropapier, ca. 100g
optional eigene, nichtkeramische Ergänzungen für die Keramikobjekte
optional eine verrückte Collageidee
einige kleine geschrühte Objekte

Arbeitskleidung

 

         

 

 

-----------------------------------

 

Kursbeginn: Donnerstag 21. Juli 2022, 10h

Kursende: Sonntag 24. Juli 2022, 16h

Donnerstag 21. Juli, abends: Begrüssungsumtrunk und Kennenlernen bei einem Gläschen Wein aus unserem Keller und steirischen Leckerbissen

 

4 Kurstage

 

Zusätzlicher Kurs: 2022-07-26 AUSGEBUCHT!

 

Kursbeginn: Dienstag 26.Juli 2022 10h

Kursende: Freitag 29.Juli 16h

 

Ort:

In den Ateliers von

creAktiv

Flamhofweg38 (ehemals Flamberg 10)

A-8505 St. Nikolai im Sausal

 

Kosten:

Kursgebühr: 320 Euro pro Teilnehmer - max.10 Teilnehmer.

Zur Kursgebühr kommen noch Materialkosten nach Verbrauch.

 

Verpflegung:

Gastwirtschaften im Umkreis, Selbstversorgung

Kaffee und Kuchen, alkoholfreie Erfrischungsgetränke werden angeboten.

 

 

 

 

Unterkünfte:

Für Ihren Aufenthalt stehen in der Umgebung Privatzimmer, Ferienwohnungen, Gasthöfe und Hotels in

verschiedenen Kategorien zur Verfügung.

Wir sind gerne bei der Buchung behilflich.

Auch über die Gemeinde St.Nikolai im Sausal, zu der Flamberg gehört, kann man Adressen bekommen:

http://www.nikolai-sausal.at

 

Melden Sie sich jetzt gleich zu diesem Kurs an: ANMELDUNG

Haben Sie weitere Fragen? :  +43 (0)664 38 23 480

 

              

 

Ute Naue-Müller:

 

VITA Ute Naue-Müller (ehemals Großmann)

1960 in Dresden geboren, drei Kinder
1979–1984 Studium / Verfahrenstechnik an der TU Dresden mit Diplomabschluss
1997–2001 Studium Kunsterziehung und Germanistik an der TU Dresden
1998–1999 Abendstudium an der HfBK Dresden (Malerei und Grafik)
2003 Mitglied im Künstlerbund als freischaffende Keramikerin