Kurs Nr.: 2018-08-29:::

Keramikworkshop mit Fritz Rossmann:

"Porzellan, das weiße Gold"

 

 

Kursbeginn: Mittwoch 29. August 2018, 10h

Kursende: Sonntag 02. September 2018, 16h

Mittwoch 29. August, abends: Begrüssungsumtrunk und Kennenlernen bei einem Gläschen Wein aus unserem Keller und steirischen Leckerbissen.

 

 

5 Kurstage

 

Ort:

In den Ateliers von

creAktiv

Flamhofweg38 (ehemals Flamberg 10)

A-8505 St. Nikolai im Sausal

 

 

Kosten:

Kursgebühr: 400 Euro pro Teilnehmer - max.10 Teilnehmer.

Zur Kursgebühr kommen noch Materialkosten nach Verbrauch

 

 

Verpflegung:

Wer möchte kann an einem gemeinsamen Mittagessen in einem nahegelegenen Gasthaus teilnehmen.

 

 

Unterkünfte:

Für Ihren Aufenthalt stehen in der Umgebung Privatzimmer, Ferienwohnungen, Gasthöfe und Hotels in

verschiedenen Kategorien zur Verfügung.

Die Preise pro Person und Nacht incl. Frühstück liegen bei ca. 25 Euro aufwärts.

Wir sind gerne bei der Buchung behilflich.

Auch über die Gemeinde St.Nikolai im Sausal, zu der Flamberg gehört, kann man Adressen bekommen:

 

http://www.nikolai-sausal.at

 

 

Melden Sie sich jetzt gleich zu diesem Kurs an: ANMELDUNG

Haben Sie weitere Fragen? :  +43 (0)664 38 23 480

 

Kursablauf:

 

 

Vorstellung verschiedener Porzellanmassen und deren Eigenschaften,

Einfärben von Porzellan und die Herstellung einer Paperclay-Masse. Einer idealen Masse, mit der sich alle gängigen Aufbautechniken durchführen lassen. Sie kann dünn oder massiv verarbeitet werden und lässt sich problemlos trocknen.

Formgebung und Oberflächengestaltung nach Vorbildern gewachsener, traditioneller und zeitgenössischer Keramik.

Glasiert wird mit Seladon, Tenmoku, Eisenrot u.a.

reduzierender Brand im Gasofen.

Der Kurs richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene, Keramikstudenten, Profis, an alle, die schon immer Lust auf Porzellan hatten und auf neue Tipps aus sind. Es kann gedreht oder aufgebaut werden

 

Fritz Rossmann


 

Mitglied derKeramikgruppe Höhr-Grenzhausen

Töpferlehre bei Wim Mühlendyck

Studium an der staatlichen Fachschule für Keramikgestaltung Höhr-Grenzhausen

Zahlreiche Workshops, Demonstrationen und Lehraufträge im In-und Ausland

Seit vielen Jahren bekannt als klassischer Gefäßkeramiker mit großer Erfahrung im Arbeiten mit Porzellan

Arbeitsaufenthalte in China und Japan

unterrichtete bis 2015 am Institut für künstlerische Keramik und Glas (IKKG)

Themenbereich experimenteller Umgang mit Porzellan